!function(f,b,e,v,n,t,s) {if(f.fbq)return;n=f.fbq=function(){n.callMethod? n.callMethod.apply(n,arguments):n.queue.push(arguments)}; if(!f._fbq)f._fbq=n;n.push=n;n.loaded=!0;n.version='2.0'; n.queue=[];t=b.createElement(e);t.async=!0; t.src=v;s=b.getElementsByTagName(e)[0]; s.parentNode.insertBefore(t,s)}(window, document,'script', 'https://connect.facebook.net/en_US/fbevents.js'); fbq('init', '1032805050864258'); fbq('track', 'PageView');

Flammkuchen mit Löffelgorgonzola und Birnenspalten

Zutaten für den Teig:

230 gr. Mehl (am besten Typ 00)

2 EL Olivenöl

1 Eigelb und etwas Salz

100 ml lauwarmes Wasser

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und zu einer Kugel formen.

Diese mit etwas Olivenöl bestreichen ,in eine Folie wickeln und ruhen lassen (ca. 45 – 60 Minuten)

 

Zutaten für den Belag:

50 gr. Sauerrahm

50 gr. Creme fraiche

Salz und Pfeffer aus der Mühle

1 Bio Zitrone

120g Löffelgorgonzola Crème de la Crème

2 Birnen

etwas Ruccola (nicht nur zur Dekoration)

 

Zubereitung:

Rahm und Creme fraiche in einer Schüssel glatt rühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Ein Spritzer Zitronensaft und etwas Abrieb verleihen der Creme einen frischen Geschmack.

Den Teig auf Backpapier dünn ausrollen und auf das Backblech legen.

Dann mit der Creme bestreichen. Die Birnen schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden, auf der Tarte verteilen.

Mit einem kleinen Löffel den Gorgonzola zwischen die Birnenspalten platzieren. Dann bei maximaler Temperatur ( 250 grad ) ca. 8-12 Minuten backen.

Ruccola entstielen, leicht hacken und auf dem Flammkuchen verteilen.